Nach weiteren über 100 Gesprächen wurden wiederum deren Kernthesen herausgearbeitet und mit den Ergebnissen aus dem Oktorber 2010 abgeglichen. Es haben sich eine Reihe von Clustern gezeigt, die Input für den ersten Szenarienworkshop im Januar in Simonskall waren.