Bild: Detlef Kellermann

Als Reaktion auf die Krise besinnt man sich auf die eigenen Kräfte, die Macher bestimmen die Richtung. Erste Erfolge geben ihnen recht, aber es gibt keine Koordination. Jeder treibt seine Idee voran. Je zahlreicher aber die Ideen, desto mehr stehen sich die Dinge im Weg, Konflikte entstehen. Sie werden nicht gelöst, sondern jeder will sich durchsetzen, der Umgang miteinander wird rauher. Zunächst unerkannt verspielt die Region ihr Kapital. Nach dem Aufwachen ist es vielleicht zu spät für ein Zurück. ...

Ellenbogenland zum Herunterladen

Lars Banka und Andreas Ollig vom Büro boburaeu in Aachen haben unter anderem die Kollagen von Detlef Kellermann zu kurzen Filmen verarbeitet. Sie vermitteln die Stimmung der Szenarien und greifen Themen aus den Drehbüchern auf.